Mezricky, Dagmar

* 1944

Dagmar Menzricky wurde 1944 in Mlada Boleslav in der Tschechesloverkei geboren. 1956 nahm sie bei Juray Kren Privatunterricht. Zwei Jahre später besuchte sie die kunstgewerbliche Mittelschule in Bratislava. Nach ihrem Abitur 1963 begann sie mit ihren Studium an der Hochschule für angewandte Kunst in Prag. Nach ihrer Lehramttätigkeit von 1971 bis 1975 als bildnerische Erzieherin unternahm sie viele Studienreisen nach Griechenland, Italien, USA und Niederlande. Seit 1980 ist sie freischaffende Künstlerin. Zahlreiche Einzel- u. Gruppenausstellungen folgten in den USA Österreich, Lichtenstein, Schweiz und Deutschland.


In der Lithographie Dagmar Mezricky herrscht in den Farbbahnen und Farbflüssen gewollte Zufälligkeit. Der Zeichnung sind durchaus nationale Wurzeln ablesbar, die mittels eingeschriebener Wörter und Satzfregmente in tschechischer Sprache determinierbar werden. Diese Zeichnung hat ordnenden, gegenständlichen Charakter, ihre Konturierung atmet paradiesische Atmosphäre und versetzt - das bloß Dekorative hinter sich lassend - ins Reich der Metaphorik. Beide Techniken - Aquarell und Lithorgaphie - fordern durch ihre Aufrichtigkeit und Reichheit diverser Möglichkeiten so ausschließlich zu deren Ausschöpfug auf, daß übrige graphische Techniken vorerst ausscheiden.

 
 
November
(1991)
Lithographie


Preis: 220,- €
    
August
(1991)
Lithographie


Preis: 220,- €
    
Sommergefühle
(1986)
Lithographie


Preis: 280,- €
    
Anna und Hase
(1984)
Lithographie


Preis: 250,- €