Kollwitz, Käthe

* 1867 † 1945

Käthe Kollwitz, 1867 Königsberg- 1945 Moritzburg bei Dresden. 1911 wurde die Künstlerin zum Mitglied der Preußischen Akademie der Künste und zur Professorin ernannt. Ihre expressven und zugleich realistischen Werke zeugen von einem tiefen menschlichen Mitgefühl und von sozialem Engagement. Motive und das Thema Mutter und Kind werden vor allem im Spätwerk in einer intensiven aber unsentimentalen Sprache dargestellt. In ca. 40 Selbstbildnissen hat Käthe Kollwitz immer wieder Rechenschaft über die eigene Peson gegeben.


"Ich bin einverstanden damit, daß meine Kunst Zwecke hat. Ich will wirken in dieser Zeit, in der die Menschen so ratlos und hilfsbedürftig sind".

 
 
Nachdenkende Frau
(1920)
Lithographie


Preis: 8000,- €